www.miba.de
 
 

Wäsche in Mücke

 
  Vorheriger BeitragInhalt Ausgabe 12Nächster Beitrag  
 

* Inhaltsübersicht

* What's new?
Inhalte
* MIBA aktuell
* MIBA Spezial
* Neu im Handel
* Teststrecke
* MIBA Events
Shopping
* Verlagsprogramm
* MIBA-Partner
* MIBA Kleinanzeigen
* Hersteller A-Z
* Händler A-Z
Service
* VGB SmartCat
* NEM (Morop)
* Feedback
* Mailing-Liste
* MIBA Inline
* Downloads
* Media-Daten
 
 N-Modul der HEB mit Verladeanlage
[Abbildung zur Leseprobe]Die Elefanten, die einst durch den hessischen Bahnhof Mücke fuhren, wurden dort sicher nicht gewaschen. Die Wäsche bezieht sich auf das umgeladene Erz, für dessen Bearbeitung und Weitertransport es in der Epoche III noch eine gesonderte Einrichtung gab: eine Erzwäsche mit Spillanlage, Förderband und Erzhalde. Bei den HEB Hobbyeisenbahnern aus Rodgau entstand sie im Rahmen des Nachbaus von „Mücke“ im Maßstab 1:160.

[Zum Seitenanfang]  
Impressum    Datenschutz
© 1997-2018 by MIBA Miniaturbahnen
webmaster@MIBA.de