www.miba.de
 
 

Bücher und Videos

 
  Vorheriger BeitragInhalt Ausgabe 02Nächster Beitrag  
 

* Inhaltsübersicht

* What's new?
Inhalte
* MIBA aktuell
* MIBA Spezial
* Neu im Handel
* Teststrecke
* MIBA Events
Shopping
* Verlagsprogramm
* MIBA-Partner
* MIBA Kleinanzeigen
* Hersteller A-Z
* Händler A-Z
Service
* VGB SmartCat
* NEM (Morop)
* Feedback
* Mailing-Liste
* MIBA Inline
* Downloads
* Media-Daten
 
Die Altmärkische Kleinbahn AG
Wolfgang List/Andreas Kühn
288 Seiten, 210 x 297 mm, Festeinband; ca. 400 Abbildungen, darunter zahlreiche Tabellen und Gleispläne; € 36,80; VBN Verlag Bernd Nedder- meyer, Berlin

Die Altmärkische Kleinbahn AG mit ihrem Mittelpunkt in Kalbe/Milde war die größte unter den altmärkischen Kleinbahngesellschaften, gebot über ein verzweigtes Netz, hatte ihre Wurzeln in drei Vorgänger-Unternehmen und reichte bis in die Nachbarprovinz Hannover. Von der regelspurigen Stammstrecke der Kleinbahn AG Bismark-Kalbe/Milde-Beetzendorf war das Reststück Hohenwulsch-Kalbe noch bis 2001 in Betrieb.

Zehn Jahre später legen die Kleinbahn-Experten Wolfgang List und An-dreas Kühn nach Jahren intensiver Recherche ein umfangreiches, gelungenes Werk über die Altmärkische Kleinbahn AG vor. Mit respektabler Präzision ergründen die Autoren historische und wirtschaftliche Motive des Kleinbahnbaus, erläutern Gleisanlagen, Gebäude und Fahrzeuge und widmen sich der eher speziellen Betriebsführung. Dabei gelingt es ihnen, eine untergegangene Eisenbahnwelt zu nachvollziehbarem Leben zu erwecken und so zu zeigen, wie einst und unter einfachsten Bedingungen rationeller, solider Bahnbetrieb möglich wurde.

Wertvolles historisches Bildmaterial, dominiert von kleinen Dampfloks mit kurzen Zügen und eigentümlich anmutenden, auf Sparsamkeit getrimmten Gleisplänen, dürften jeden (mithin nicht nur den platzbeschränken) Modellbahner in ihren Bann ziehen: Einfacher als bei den Kleinbahnen der Altmark gehts nicht - das gilt für das vergangene Vorbild ebenso wie für ein denkbares Modell, zu dem derart geballte (wenngleich vermeintliche) Eisenbahnromantik anregt. Ein Werk, das dem Eisenbahnfreund wie dem Modelleisenbahner rückhaltlos empfohlen werden kann.
Franz Rittig

Von der GHE zur HSB. Tradition und Innovation auf Meterspurgleisen im Harz
Bd. 1: Die Selketalbahn
Bd. 2: Die Harzer Schmalspurbahnen GmbH
Dirk Endisch
2 Bände im Schuber, 210 x 280 mm, Festeinband; Bd. 1 mit 240 Seiten, 33 Tabellen, 31 Zeichnungen und 237 Abbildungen, davon 65 in Farbe; Bd. 2 mit 240 Seiten, 23 Tabellen, 37 Zeichnungen und 218 Abbildungen, davon 97 in Farbe; € 49,90; Verlag Dirk Endisch, Stendal

100 Jahre Kleinbahn Neuhaus (Elbe)-Brahlstorf
Siegfried Graßmann
48 Seiten, 210 x 297 mm; Festeinband, ca. 69 Abbildungen, € 29,80; VBN Verlag Bernd Neddermeyer, Berlin



[Zum Seitenanfang]  
Impressum    Datenschutz
© 1997-2018 by MIBA Miniaturbahnen
webmaster@MIBA.de