www.miba.de
 
 

Neuheiten-Ticker 08/97

 
  Übersicht 08 / 97  
 

* Inhaltsübersicht

* What's new?
Inhalte
* MIBA aktuell
* MIBA Spezial
* Neu im Handel
* Teststrecke
* MIBA Events
Shopping
* Verlagsprogramm
* MIBA-Partner
* MIBA Kleinanzeigen
* Hersteller A-Z
* Händler A-Z
Service
* NEM (Morop)
* Feedback
* Mailing-Liste
* MIBA Inline
* Downloads
* Media-Daten
 
 Noch : Bauen mit Polystyrol

Die Modellbauplatten von Constru-flex werden in 22 verschiedenen Strukturen im Maßstab 1:50 und 1:100 angeboten; sie passen aber bestens zu den Baugrößen 0 und H0. Die Platten lassen sich leicht schneiden und mit den handelsüblichen Kunststoffklebern verarbeiten. Der Vertrieb dieser Platten erfolgt über Noch.

 Dietz : Privatwagen für die Gartenbahn

Passend zur LGB stellte Dietz einen vierachsigen Güterwagen mit Bremserbüne vor, der in verschiedenen Versionen lieferbar ist; hier als Privatbahnwagen in stark gealtertem Zustand.

 Dietz : Personenwagen für die Gartenbahn

Der vierachsige Personenwagen von Dietz paßt ebenfalls zur LGB. Auch er wird in verschiedenen Ausführungen und Lackierungsvarianten erhältlich sein.

 LGB : Autotransport im Garten

Als Sonderserie für die Vedes fertigt Lehmann den Flachwagen mit dem Mercedes-Lkw, der mit dieser Bedruckung nur in dieser Packung erhältlich ist.

 Frydmann : Beschriftungen für alte Bayern

MIBA-Autor Tobias Frydmann (Cornelis Houtmannstraat 3, NL-3572 LT Utrecht) bietet nun seinen zweiten Beschriftungssatz für Modelle nach Vorbildern der K.Bay.Sts.B. an; dabei sind jetzt auch einige der ursprünglichen Beschriftungsvarianten der Bayerischen Ostbahn realisiert worden. Passende Nummern für einige Modelle von Trix lassen die realistische Gestaltung von Ganzzüge mit unterschiedlichen Wagennummern zu..

 Klein Modellbahn E.K.W. 49: Kesselvariationen

Das mittlerweile bekannte Modell des vierachsigen Kesselwagens amerikanischer Herkunft bringt Klein-Modellbahn in zwei weiteren Varianten mit DB- und SNCF-Beschriftung der Epoche 3. Die Modelle besitzen vorbildgerecht geänderte Kesselaufbauten.

 Klein Modellbahn Rmmps661: Flach mit Rungen

Der vierachsige Flachwagen erscheint mit Epoche-4-Beschriftung und bemerkenswert feinen Rungen; die Montage der Ösen ist jedoch ein echtes Geduldsspiel ...

 Klein-Modellbahn : Messen mit Ultraschall

Nach einem Vorbild der ÖBB entstand der Ultraschall-Schienenmeßwagen von Klein-Modellbahn auf der Basis eines Personenwagens.

 N. Frey Electronic GmbH : Sound aus dem Geisterwagen

Die Elektronikbausteine mit digital abgespeichertem Damppflokgeräusch von Frey-Elektronik sind so gestaltet, daß sie mit Lautsprecher und Akku noch in einem Güterwagen der Baugröße H0 unterzubringen sind. Der Rythmus der Dampfstöße wird über eine Lichtschranke und Markierungen an einem Radsatz gesteuert. Die Geräuschelektroniken sind sowohl als Bausatz und auch bereits betriebsfertig in einem Wagen von Märklin und Fleischmann eingebaut erhältlich.

 Piko Taoos: Kali auf der Bahn

Speziell für den Transport von Kali ist beim Vorbild der Taoos entstanden. Das Modell in der Baugröße H0 von Piko gibt den komplizierten Aufbau des modernen vierachsigen Drehgestellwagens mit den vielen Klappen, Leitungen, Griffstangen und Handrädern in allen Einzelheiten überzeugend wieder. Mehr zu diesem Modell in MIBA 9/97.

 Piko Saar: Offener Saarländer

Der kleine offene Güterwagen ist eigentlich ein betagter Klassiker aus dem Piko-Programm, aber bei der Überarbeitung blieb lediglich der Wagenkasten übrig; das Fahrgestell besitzt Kurzkupplungskulissen und NEM-Normschächte.

 Piko Bge, Age, BDge: Vierachser rekonstruiert

Die Reihe der vierachsigen Modernisierungswagen der DR ist jetzt vollständig; nun läßt sich ein kompletter Zug aus diesen typischen Wagen zusammenstellen. Die Lackierung und Beschriftung der Epoche 4 gestaltete Piko nach Originalunterlagen aus dem zuständigen Ausbesserungswerk.

 Piko : Sicher über die Gleise

Damit die LGBler gefahrlos über die Gleise kommen, bietet Piko in der Baugröße 2 eine passende Fußgängerbrücke an. Das Modell ist immerhin 30 cm hoch und kann zwei parallele Gleise überspannen. Die Teile des Bausatzes sind bereits gealtert und wetterfest.

 Roco Ae 8/14: Mit vereinten Kräften über den Gotthard

Das Vorbild der Schweizer Gotthard-Doppellokomotive Ae 8/14 galt mit seinen über 11000 PS lange Zeit als stärkste Lokomotive der Welt. Das 150jährige Bestehen der Schweizer Eisenbahnen nahm Roco nun zum Anlaß, die beeindruckende Maschine als Modell in der Baugröße H0 auf das Gleis zu stellen. Der Antrieb des Modells erfolgt über zwei Motoren mit fünpoligem schräggenutetem Anker und vier Schwungmassen mit Kardanwellen und ein Schnecken- Stirnradgetriebe auf alle acht Treibachsen. Die beiden Lokhälften sind mit einer siebenpoligen Leitung verbunden; durch die Paralellschaltung aller elektrischen Funktionen kann die Lok mit einem Digitaldecoder betrieben werden. An den beiden Stirnseiten verfügt die Lok über Kurzkupplungskinematiken; die beiden Lokhälften sind in vorbildgerechtem Abstand kurzgekuppelt, eine Zugfeder sorgt hier für exakt fluchtende Ausrichtung der beiden Hälften bei Geradeausfahrt. Ein ausführlicher Test folgt in MIBA 9/97.

 Roco BR 103: Renner für die Epoche 4

Eine weitgehende Neukonstruktion ist das Modell der BR 103 in der Baugröße H0 von Roco geworden; die Salzburger wählten dazu die Version mit den kurzen Führerständen aus. Auch die inneren Werte können überzeugen: der Antrieb mit zwei Schwungmassen erfolgt auf alle sechs Achsen; die Schaltplatine mit der Digitalschnittstelle läßt jetzt viel Platz für Decoder und ihre Kabel. Neu entwickelte Dämpfelemente stabilisieren die dreipunktgelagerten Drehgestelle und sorgen so für eine beträchtliche Laufruhe.

 Sachsenmodelle ABomz 229,1; Bimdz 267; Bimz 259: Interregio aus Sachsen

Moderner Personenverkehr der Epoche 5 bildet heuer den Schwerunkt bei Sachsenmodelle. Der 1./2.-Klasse-Wagen der Bauart ABomz 229.1 vom Typ Bautzen entstand beim Vorbild aus dem Amz 210, da ein reiner 1.-Klasse-Wagen auf vielen Strcken nicht ausgelastet ist. Der Bimz 259 entstand aus einem Halberstädter Wagen und erhiehlt für den IR-Verkehr Abteile und einen Großraumbereich. Der Bimdz 267 erhielt zusätzlich noch einen Mehrzweckraum, der in erster Linie für den Transport von Fahrrädern genutzt wird und entsprechend gekennzeichnet ist; beim Modell wurde auch entsprechend die Inneneinrichtung geändert.

 Trix Gw07: Alter Bayer, dreiachsig

Ein interessantes Vorbild, das bisher als H0-Modell gefehlt hat: Trix brachte den dreiachsigen Güterwagen bayerischer Herkunft mit Bremserhaus mit Epoche-3-Beschriftung.

 Viessmann : Hp2 mit Flügel

Die Reihe seiner schönen Formsignale ergänzte Viessmann jetzt mit dem zweiflügeligen ungekoppelten Hauptsignal. Der Antrieb erfolgt über zwei der bewährten Vakuumantriebe. Die Laterne mit Gitterflachmast eignet sich besonders für Betriebswerke und Güteranlagen.

 Viessmann : Steuerung für Lichtsignale; digital schalten

Mit dem Signalbaustein lassen sich bis zu drei Lichtsignale steuern und auf diese Weise sieben Relais ersetzen, die für eine vorbildgerechte Signalsteuerung sonst notwendig wären. Der Wechsel der Signalbilder erfolgt dabei fließend. Der Digitaldecoder besitzt acht Ausgänge zur Ansteuerung von vier Magnetartikeln mit Doppelspulenantrieb und ist kompatibel mit dem Märklin-Digitalsystem (Motorola-Format). Der Schaltdecoder dient dagegen zum Schalten von Dauerströmen, beispielsweise bei Lichtsignalen.

 ZIMO : Neue Decoder von ZIMO

Von ZIMO sind jetzt die Fahrzeugdecoder der neuen Generation erhältlich. Der MX61 ist für einen Motorstrom bis 0,8 A gedacht und verfügt über eine Lastausgleichsregelung, verstärkte (0,2 A) Ausgänge für drei Zusatzeinrichtungen sowie unverstärkte für drei weitere Zusatzfunktionen. Die neuen Empfänger arbeiten nach dem genormten NMRA-DCC-Datenformat; die Anzahl der Fahrstufen beträgt wahlweise 14, 28 oder 128 Fahrstufen und sind dadurch sind dadurch an alle Digitalsysteme anpassungsfähig, die mit diesem Format arbeiten.

 Faller : Neues aus Gütenbach

Faller lieferte jetzt seinen Katalog 1997/98 aus: 298 Seiten rund um die Modellbahn, mit vielen Informationen und Fotos zum Appetitmachen. Und bei 900 Artikeln dürfte wohl für jeden etwas dabei sein ...

 D+R Skl: Mit dem Velo durch die Schweiz

D+R liefert nun in einem Set mit vier Modellen die Auto-transporter Skl 8401-8412 nach dem Vorbild der RhB, die aus alten Personenwagen entstanden. Auf dem Wagen 8403 wurden Halterungen für Velos (sprich Fahrräder) montiert.

 Arnold BR 152: Moderner Güterverkehr in N

In der Baugröße N präsentierte Arnold die BR 152 in der roten DB-Cargo-Lackierung. Der Antrieb des Modells erfolgt auf alle vier Achsen; der Motor ist mit zwei Schwungmassen ausgestattet. Besonders gefällt die Detaillierung der Drehgestelle mit der Wiedergabe der Scheibenbremsen durch bedruckten Radsätze. Ausführlicher Test in MIBA 9/97

 Arnold Köf: Kleine Köf in Schwarzgrün

Die Köf von Arnold in der Baugröße TT ist schon länger bekannt, nun kommen zwei weitere Varianten der kleinen Rangierlok: einmal DRG-Version (Epoche 2) und als Werklok der Papierfabrik Grünhainichen.

 Tillig : Die Post aus Sebnitz

Tillig brachte das Sonderset mit Bahnpostfahrzeugen in der Baugröße TT: Die V 36 entspricht einem Vorbild der Bundespost; der Gbs-Behelfspostwagen und die beiden anderen Bahnpostwagen waren bei der DR eingestellt.

 Heckl : Mitteleinstiegswagen in Z

Das Set mit drei Mitteleinstiegswagen in der Baugröße Z fertigt Heckl aus Bochum. Die Gehäuse bestehen aus geätztem Messingblech, das Bodenteil aus Kunststoff; die Drehgestelle kommen von Märklin. Die Lackierung und Beschriftung der Modelle entspricht der Epoche 3. Ein weiteres Set enthält den Quick-Pick-Speisewagen und den BD (Epoche 4). Alle Modelle sind einzeln nicht erhältlich.


[Zum Seitenanfang]  
Impressum
© 1997-2014 by MIBA Miniaturbahnen
Konzept und Umsetzung
von IWI GmbH
webmaster@MIBA.de